CM-Headline:

Yachtcharter Schleswig

CM-Image-Slider:
CM-Text:

Die Schlei ist eine langgezogene Förde, also ein Meeresarm der Ostsee und kein Fluss. An ihrem Ende liegt die Domstadt Schleswig.

Der Ostseefjord Schlei fängt hier an

Am Ende der Schlei im Landesinneren Schleswig-Holsteins, etwa 23 sm von der Ostsee entfernt liegt die Domstadt Schleswig. Schleswig ist eine liebenswerte Kleinstadt mit ca. 25.000 Einwohnern und einer bemerkenswerten geschichtlichen Entwicklung.

Erstmalig wurde Schleswig im Jahre 804 als Slieasthorp einer kleinen Nebensiedlung erwähnt. Direkt gegenüber der heutigen Stadt Schleswig befand sich bis zum Ende des 10. Jahrhunderts die berühmte Wikingersiedlung - Haithabu -. In den weiteren Jahrhunderten entwickelte sich das mittelalterliche Schleswig zu einem Zentrum des nordeuropäischen Handels.

Seit dem Jahre 1544 wurde Schleswig die Residenzstadt der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf, mit einer engen Bindung an die dänische Krone. Ab 1946 verlor Schleswig unter dem Einfluss der britischen Militärregierung seine herausragende Rolle unter den Städten Schleswig-Holsteins und Kiel wurde Landeshauptstadt.

Der Dom und die sympathische Altstadt von Schleswig sind lohnenswerte Ausflugsziele, neben dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte und dem archäologischen Landesmuseum.

Das wunderschöne ehemalige Fischerdorf am Holm liegt ganz in der Nähe der Altstadt. Hier glaubt man, die Zeit wäre stehen geblieben.

Die Schlei eignet sich in zweierlei Hinsicht für eine Yachtcharter: Zum einen kann man einige Tage schön gemütlich die Förde erkunden, Schlei-Segeln ist unglaublich romantisch und macht sehr viel Spaß.
Zum anderen kann man „die Nase auf die Ostsee halten“, um nach Dänemark in die zauberhafte dänische Südsee zu segeln.

Die Schlei hat eine Gesamtlänge von ca. 24 Seemeilen und eine durchschnittliche Breite von ca. 1,3 km.

Törnziele ab Schleswig

Der erste und der letzte Teil des Törns verläuft durch die Schlei. Man segelt durch die längste Förde an der deutschen Ostseeküste, entlang von Hügeln, Wäldern und netten Ortschaften, wie Arnis, Kappeln und Maasholm.  Nach ca. 22 Seemeilen erreicht man die offene See bei Schleimünde. Hier kann man sich entscheiden, ob man nach Dänemark in Richtung Sonderburg segelt, oder vielleicht direkt rüber in die dänische Südsee.  Auf jeden Fall sehen alle Wege offen, auch ein Schlag Richtung Laboe und Kiel wäre denkbar.

Der Rückweg ist ebenfalls durch die Schlei bestimmt, nehmen Sie sich ruhig einen Tag Zeit für jeweils den Hin und den Rückweg.

CM-Sailigmap:
CM-Map:
AAA

Marinas in Schleswig

Wiking Jachthafen Schleswig

Image
Wiking Jachthafen Schleswig
Der Wiking-Yachthafen liegt am Ende der Schlei. Von hier aus können Sie bequem und in gemütlichen Etappen die schöne Schlei und die Ostsee erkunden.
AAA

Weitere Orte in der Region

NODE-Teaser (D9):

Maasholm

Image
Yachtcharter Maasholm

Der Sportboothafen Maasholm, an der Schleimündung zur Ostsee, modern und attraktiv, ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihren Segeltörn nach Dänemark.

NODE-Teaser (D9):

Kappeln

Image
Yachtcharter Kappeln

Der Yachthafen Kappeln liegt am Westufer des Schlei-Fahrwassers, in der Nähe der Kappelner Klappbrücke. Nach einem kurzen Törn entlang der Schlei erwarten Sie die romantischen Häfen in der Dänischen Südsee.

NODE-Teaser (D9):

Olpenitz

Image
Yachtcharter Olpenitz

Die Marina Port Olpenitz befindet sich vor der Schleimündung im südwestlichen Teil des Hafenbeckens. Der Hafen lässt sich optimal bei Tag und bei Nacht ansteuern.