Section 1
Übersicht

Göteborg liegt an der Westküste Schwedens, direkt an der Mündung des Götaälv. Göteborg ist eine tolle Stadt und der Beginn des westlichen Schärengartens

Yachtcharter Göteborg

Göteborg – schwedische Lebensfreude und Gelassenheit pur

Göteborg wurde im Jahr 1621 vom damaligen schwedischen König Gustav II. Adolf gegründet und ist mit rund 650.000 Einwohnern nach Stockholm die zweitgrößte Stadt in Schweden. Direkt an der schwedischen Westküste, nahe Dänemark, gelegen, genießen die Besucher gleichermaßen von einem pulsierenden Leben im Zentrum der Metropole sowie einer einzigartigen Natur. Die moderne Hafenmetropole punktet mit einem attraktiven Freizeitangebot, jeder Menge kultursicher Hotspots sowie mit einer exzellenten Gastronomie. Die Gastfreundlichkeit der Bewohner ist sprichwörtlich und der bunte Mix aus einem aufregenden Großstadtflair, den Wäldern, Gärten und Parks sowie unzählige Kanäle und Schäreninseln macht Göteborg zu einer der beliebtesten Reisedestinationen überhaupt.

Anreise nach Göteborg

Dank einer ausgezeichneten Infrastruktur, können Reisende ihren Trip individuell gestalten und Göteborg auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Die Stadt verfügt über zwei Flughäfen, die von allen großen Flughäfen Deutschlands angeflogen werden. Von dort aus starten regelmäßig Busse, die die Besucher schnell in die Innenstadt transportieren. Alternativ bietet sich die Übersetzung mit der

(Auto-) Fähre von Kiel aus an, wobei der Transfer allerdings bis zu 14 Stunden andauern kann. Dafür werden die Gäste jedoch auch mit einem umwerfenden Ausblick bei der Einfahrt in den Hafen belohnt. Auch die Anreise mit dem Zug gestaltet sich völlig unkompliziert ­– und wer Lust verspürt, kann direkt vom Hauptbahnhof „Centralen“ seinen Stadtrundgang starten. Doch nun der Reihe nach.

Die charmante Altstadt im Bezirk Haga

Einer der ältesten Stadtteile von Göteborg ist der Bezirk Haga. Die Fußgängerzone Haga Nygata beeindruckt mit den typischen Häuschen im so genannten Göteborger Stil. Gemeint sind hier die eingeschossigen Gebäude, als „Landshövdingehus“ bezeichnet, die vorwiegend aus Holz und Ziegel bestehen. Heute beherbergen die schnuckeligen Häuser zumeist Cafés, von denen man aus das pulsierende Treiben in der gemütlichen Altstadt beobachten kann.  Die Fika, also die Kaffeepause, ist charakteristisch in Schweden und gehört unbedingt bei einem Besuch in Göteborg auf den Reiseplan. Das Café „Husaren“ ist wohl bekannteste der Stadt, in dem es neben Kaffee riesengroße Kanelbullar (Zimtschnecken) zu den Köstlichkeiten zählen. Darüber hinaus findet man in den durchgängig autofreien und gepflasterten Gässchen unzählige kleine Geschäfte, die für jeden Geschmack etwas anbieten. Ob schicke Accessoires für die Innendekoration, angesagte Modeartikel, Antiquitäten oder Gewürze und hochwertige Öle – die Vielfalt an Angeboten ist einzigartig. Der Kern der Altstadt ist bequem zu Fuß oder mit einer der 260 Straßenbahnlinien Göteborgs zu erreichen.

Die Top-Attraktionen in Göteborg – ein unbedingtes Muss

Vielfach wird Göteborg als ein touristisches Ziel beworben, dessen Sehenswürdigkeiten angeblich in einem Tag besucht werden können. Doch wer tatsächlich alle Attraktionen der schwedischen Hafenmetropole bestaunen möchte, benötigt deutlich mehr Zeit. Und diese sollte sich jeder Reisende auch nehmen, denn es gibt tatsächlich jede Menge Hotspots, die man nicht versäumen sollte. Neben dem Altstadtviertel Haga, zählen zahlreiche weitere Top-Events zu einem unbedingten Must See:

  • Freizeitpark Liseberg – größter Vergnügungspark Skandinaviens
  • Stadtmuseum Göteborg
  • Schiffsmuseum Maritman
  • Flaniermeile Avenyn
  • Science Center Universeum
  • Szenekiez Magasinsgatan
  • Botanische Garten
  • Museum für Weltkultur
  • Universitätsviertel in der Vasastan
  • Hafen Lila Bommen

Auch Familien mit Kindern finden in Göteborg jede Menge Möglichkeiten, um den Kleinsten jede Menge unbändiges Vergnügen zu bereiten. Da wäre einerseits der riesige Freizeitpark Liseberg, in dem sich Kids nach Herzenslust austoben können. Wer es etwas ruhiger und beschaulicher mag, findet im Schlosswald (Slottskogen) inmitten der Metropole ein beliebtes Ausflugsziel. Dort gibt es die größten Spielplätze der Stadt, auf denen es sich herrlich toben lässt aber auch einen Tierpark mit einem Streichelzoo und einem Elchgehege.

Sightseeing in Göteborg

Nicht nur per Pedes lässt sich die Hafenstadt bestens erkunden. Besonders beliebt sind die Hop-on – Hop-off Touren – also rein in den Bus oder den Mini-Zug und bis zur ersten Attraktion fahren. Hat man alles verinnerlicht, wartet schon der nächste Bus, der die Gäste schon zur nächsten Sehenswürdigkeit transferiert. Daneben starten von der Brücke Kungsportsbrun am Wallgraben die ulkigen Paddan-Boote zu ausgedehnten Stadt- und Hafenrundfahrten. Paddan bedeutet im Übrigen Kröte. Und tatsächlich sind die Boote ebenso flach, damit diese unter die zahlreichen Brücken hindurchfahren können. Vom Hafen Lila Bommen starten auch Linienbootstouren, die den Besuchern Göteborg von der Wasserseite aus nahebringen.

Flanieren, Shoppen und Kulinarisches

Der Boulevard Kungsportsavenyn, kurz Avenyn genannt, ist die Flaniermeile Göteborgs und führt von der Brücke Kungsportsbrun zum Götaplatsen. Hier ist auch schon eines der Wahrzeichen der Metropole zu bestaunen, der Brunnen mit der Poseidon-Statue. Vom angrenzenden Kunstmuseum aus trifft man dann unmittelbar auf die Avenyn, auf der insbesondere in den warmen Monaten das Leben pulsiert und sich tausende Menschen auf den Außenterrassen vergnügen. Die Straße bietet nicht nur die kulinarischen Hotspots von Göteborg, sondern sie ist auch das Zentrum des Nightlife und ein wahres El Dorado für alle Shoppingfans.

Das Segelrevier rund um Göteborg

Die Nähe zur Ostsee macht Göteborg zu einem beliebten Ausgangshafen für einen spannenden Segeltörn. In der City Marina der Stadt, inmitten der traumhaften Schärenlandschaft an der schwedischen Westküste gelegen, geht es an Bord der Segelyacht, bevor die Crew zu ihrer 7-tägigen Exkursion aufbricht. Die Route führt über Marstrand, dem schwedischen Segelzentrum, über Gullholmen und Hunnebostrand nach Karingön und Astol, bevor es wieder zurück nach Göteborg geht. Ein Törn bietet alles, was das Seglerherz höherschlagen lässt – Herausforderungen in den Schären, eine umwerfende Natur und jede Menge geschützter Häfen und Liegeplätze.

 

Kontakt

PCO - Privat Charter Ostsee GmbH
Teplitzer Allee 16-18
24146 Kiel
Telefon: 0431-7197970
Fax:     0431-7197973
E-Mail info@pc-ostsee.de

Geschäftsführer:
Uwe Heidebrunn und Rolf Brezinsky
AmtsG Kiel: HRB 5614
UST. ID-Nr.: DE214698425